Kausalität und Raumzeit


Das Thema Ursache und Wirkung ist ja tief im Menschen verwurzelt. Verbunden damit ist die Logik.
„Gott würfelt nicht“ sagte einst Einstein.
2 + 2 muss auch für Gott gelten, von mir, verzeihen sie die Nähe zu Einstein.

Ein Satz in der Presse vom 4- Jan. 2016 siehe Zitat im Bild, hat das beeinflusst, so wie Vieles, was auf einen einströmt, wenn man es zulässt. Es war aber nur der letzte Trigger.

Quanten_presseDer Einsteinspuk ist ja schon fast ein Menschenleben bekannt. Gleichfalls das Doppelspaltexperiment, das unser bisheriges Denken in Frage stellt.

In meinem Blog ist ja schon Einiges zu lesen, wenn sie sich die Mühe machen ein wenig zu Stöbern.

Die Größe einer Singularität ist ja auch eine fast sinnwidrige Behauptung von mir. Das zur Einleitung.

Nun, wir leben „in der Raumzeit“. Die Raumzeit endet in einer Singularität, wo die Länge, Breite,  Höhe und Zeit, also unsere 4 Dimensionen keine Gültigkeit mehr haben.

Ein Beispiel für Elemente die man in der Raumzeit feststellen kann sind Photonen, Licht. Man verwendet sie um auch Entfernungen anzugeben. Sirius ist etwa 9 Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt.

Das Photon selbst bewegt sich also mit Lichtgeschwindigkeit und entsprechend der Speziellen Relativitätstheorie vergeht für das Photon selbst, während seiner Reise vom Sirius zu uns, keine Zeit. Es ist, für sich betrachtet außerhalb der Raumzeit. Was ist das? Ich habe darüber schon vor vielen Jahren, googlebar, den Begriff „NospaceNotime“ erfunden. Unsere Raumzeit grenzt natürlich an die Kondition „NospaceNotime“, ich habe ja kürzlich darüber geschrieben. Und auch Singularitäten eine unbestimmte Größe zugewiesen, was IMHO neu ist.

Es kann ja nicht sein, dass ein Photon in der Raumzeit existiert und in „NospaceNotime“  nicht. Klassisch betrachtet existierte ja ein Photon in der „NospaceNotime“ gar nicht. Es vergeht ja dort keine Zeit. Zwischen Entstehung und Vernichtung vergeht ja keine Zeit. Vernichtung bedeutet ja, dass das Photon z.B. im Auge registriert wurde und damit seine Existenz zu Ende ging.

Das passt auch sehr gut zum Einsteinspuk und dem Doppelspaltexperiment.

Unbeobachtete Photonen sind also in der Raumzeit zeitgleich überall.

Damit scheint die Ursache Wirkungskette aufgehoben zu sein. Das Regelwerk, das es sicher auch gibt, gewöhnliche Logik ist es wahrscheinlich nicht, ist unbekannt. Keine Ahnung. Bis vor Kurzem war ja das Vakuum „leer“. Nie für mich, da es zumindest die Eigenschaft von 377 Ohm hat. Jetzt wird schon vom Quantenschaum gesprochen, wo man sich in der Zukunft etwas ausborgt —> Kausalität durchbrochen. Die Stringtheorie ist ja auch nicht durch Experimente vom Ansatz her überprüfbar.

 

Ein Gedanke zu „Kausalität und Raumzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.