Wir ändern die Welt

Hervorgehoben


Die Entwicklung der Gesellschaft läuft in die falsche Richtung.

Aber die Jugend beginnt schon sich zu empören!

Gottesbeweis für Atheisten


Atheisten lehnen einen Schöpfer, sie können auch Gott sagen, ab.

Naturgesetze sind zwar da, können aber keine Ursache haben. IMHO also unsinnig wären, da sie keinen Gesetzgeber haben.

Ich nehme an, dass die ganze Natur einen sehr geordneten Eindruck macht. Diese Aussage entspricht an sich dem Kategorischen Imperativ.

Können sie sich erinnern an die Annahme, dass ein Affe, wenn er nur lange genug an einer Schreibmaschine sitzt, ein Werk von Shakespeare zustande bringt?

Das wird als Unsinn angesehen und entspricht wieder dem Kategorischen Imperativ.

Die Natur und ihre Gesetze sind doch wesentlich komplexer als ein Werk von Shakespeare und das Alles soll keine Ursache, sich also ohne Schöpfer gebildet  haben?

Liebe Atheisten, wenn sie das meinen, spreche ich Ihnen jede Logik ab. Sie werden sicher wieder etwas erfinden um meine Aussage zu falsifizieren. Anderseits erkennen viele berühmte Wissenschaftler Gott an, wie z.B. Heisenberg.

Dabei kratzen wir Menschen doch erst ein wenig an dem was es noch zu entdecken gibt. Und was von Gott schon angelegt ist, weil wir es einmal brauchen werden.

Den Gottesbeweis von Gödel erkenne ich an, da er nur auf trockener Logik beruht, der ich nur interpretiert folgen kann.  Ich bitte sie auch in meinem Blog zu diesem Thema zu stöbern. Für mich gilt Gott ist.

Etwas zum nachdenken: Es gibt verschiedene Formen von Schneeflocken. Die Gemeinsamkeit der Zahl 6 beruht auf der Asymmetrie des Wassermoleküls. Schreiben sie den Code und schließen Sie alle Parameter ein, die die Form der Schneeflocke beeinflussen könnten. Dann stellen sie einige, der in der Natur vorkommenden Schneeflocken her. Ich stelle mir das als äußerst schwierig vor.

Ergänzend, als Zitate, eine kurze Gegenüberstellung von Buchstaben der Bibel und Basenpaaren der Human-DNA:

Wie viele Buchstaben hat die Bibel?

BBuchstaben

Die Human-DNA hingegen besteht aus, ebenfalls zitiert, siehe Link: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2001/daz-11-2001/uid-389

DNA_Basenpaare

„DNA Abschnitt als CTGA Text“ als Google Frage zitiert aus:                                    http://ls11-www.cs.tu-dortmund.de/people/martin/algoseq/algoseq.pdfDNA_text

Mit etwas Humor betrachtet, müsste man etwa 750 Affen beschäftigen um die DNA zu Papier zu bringen. Man ist allerdings überzeugt, dass im Genom eine Menge Junk-DNA enthalten ist. Es könnten also auch weniger Affen nötig sein. 🙂

 

 

 

 

Politiker und ihr Charakterbild


Heute in der Presse ein Ausschnitt des Leitartikels von Herrn Novak.

Ich bin entsetzt über das intendierte Charakterbild was von Ihnen, Herrn Novak, siehe letzten Satz im Bild, da gezeichnet wird.

Herr Novak, meinen sie das im ernst so?

Da muss man ja auswandern, wenn SIe recht hätten, was ich aber nicht generell glaube. Und im speziellen Fall eben nicht. Sonst gibt es sicher genug „Gfraster“.

Wenn Sie diese meinen, bin ich einig mit Ihnen.

To my readers


Thank you for your nice comments. I’ll try to serve you to develop a positive feeling to the world. My blog is read all over the world, thanks again.

Best wishes and have a good year 2020!

some words to my spammers: As you know from me, Akismet is protecting my Blog from abnormal comments. They do not come thru. In total more than 2000 times, that is about 10% of my readers. If you want to tell me something not in accordance with your mind, please tell it in a positve manner, so Akismet will not trash it. Thank you!

Technik für Jeden


Heute in der Presse dieses Bildzitat:

Was ich zeigen will ist die Möglichkeit, die ein gewöhnlicher, an der Technik von heute Interessierter, zu Hause zur Verfügung hat. Mich hat interessiert von wo aus dieses Bild geschossen wurde. Also Google Earth starten und suchen, was zu diesem Ergebnis führt:

Bildausschnitt von Google Earth

Der Ausschnitt ist ein wenig anders gewählt um das Riesenrad im Bild zu haben. Der Standort des Fotografen ist vermutlich auf dem Dach eines der Häuser davor und weiter unten zu suchen, oder eben das Riesenrad. Auch die Lage des geplanten Heumarktturms zum Belvedere habe ich schon 2017 mit Hilfe von Google Earth dargestellt.

Weiters ist GIMP, die Bildbearbeitung in Linux verwendet worden um die Druckgröße etc. anzupassen. Als ich 1960 zu arbeiten begann habe ich nur z.B. einen Rechenschieber zur Verfǘgung und keinen Taschenrechner und die Sekretärin hat mit Kohlepapier Kopien hergestellt, wobei sie schon kräftig auf die Tasten klopfen musste um 10 Kopien herzustellen.. Das Xeroxverfahren kam erst Jahre später. Nun hat jeder einen kompletten Arbeitsplatz mit Zugang zur gesamten Erde zu Hause. Und nebenbei ist dieser Beitrag  eine Promotion für alle Produkte, die erwähnt wurden und hat einen CO2 Fußabdruck hinterlassen, der vergrößert wird, wenn sie diesen Beitrag lesen sollten. Die Quellen anzugeben ist heutzutage sehr wichtig geworden!

Unglaublich aber Tatsache.

Zufälligerweise ist ebenso im Feuilleton Seite 31 der Presse  ein Beitrag „Die Jugend verliert die Geduld“ zu lesen. Na endlich kann ich nur sagen. Mein „Sticky Beitrag“ wünscht sich das schon seit Okt. 2011. Aber vergesst nicht, ihr werdet auch alt.

SWR Nachtcafe „Glaube und Religion“


Gott gehört zu  meinen lebenswichtigen Grundsätzen. Deshalb diese Reflexion.

In dieser Sendung waren Leute pro und contra eingeladen. Ein Gläubiger mit Spontanheilung. Eine Atheistin die fünf Mal Krebs hatte und weitere Fünf incl. Moderator.

Besonders möchte ich Herrn Beda M. Stadler hervorheben der u.a. persönlich wurde und von Glauben als Wahnsinn etc. sprach.

Gegen Ende der Sendung eröffnete er nach der Goldenen Regel zu leben, die an sich mehr als 800x erwähnt, in verschiedenen Kulturkreisen vorkommt.

  Behandle andere so, wie du selbst behandelst werden möchtest.

Er unterscheidet nicht zwischen Amtskirche, die von fehlerhaften Menschen geführt und oft in den letzten 2000 Jahren Gutes als auch Schlechtes der Welt beschert hat und dem Glauben an sich. Er wurde leider nie gefragt über die Ursache der Natur, d.h. dem Kosmos und seinen Naturgesetzen. Ich hätte erwartet zu hören, dass die Naturgesetze zwar da sind aber keine Ursache haben, also unsinnig wären, da sie keinen Gesetzgeber haben.

Er hat als Grundlage seines Seins Kultur, Philosophie und Wissenschaft.

Fast hätte ich ihm geglaubt, wenn er nicht vorher vom religiösen Wahn gesprochen hätte. Damit nimmt er den Anderen ihre Freiheit was aber nicht mit der  Goldenen Regel im Einklang steht. Er gesteht uns auch keinen Freien Willen zu. Wer nimmt ihn uns? Gott jedenfalls nicht, auch wenn die Amtskirche das nicht gerne hört.

Ansonst lebt er mit seinen Ausführungen so, an denen sich manche Christen ein Beispiel nehmen könnten. Er hat eben nicht die Gnade der Erkenntnis gehabt. Gott wird ihn trotzdem willkommen heissen.

Die Stufe zwischen Toleranz und Respekt hat er noch vor sich. Beleidigen kann er mich mit seinen zu persönlichen Ausführungen nicht, da ich mir die Leute aussuche, die mich beleidigen könnten.

Bitte meinen Blog nach „religion“ bei Interesse zu durchsuchen, da alles, was in der Sendung zur Sprache kam, da zu finden ist.

 

 

 

 

Allerheiligen und Tod


Zum Datum 1. Nov. ein Artikel in der Kronenzeitung, siehe Foto, absichtlich mit sehr schlechter Auflösung um Probleme zu vermeiden.

Herr a.o. Professor Mag. Dr.Dr. Mathias Beck, Frau Mag. Dr. Katharina Lacina wurden eben interviewt. 

Meine Bewunderung gilt MB, ich lernte ihn auch persönlich kennen. Die Dame kannte ich noch nicht. Im Interview wurde er gefragt:

Hier kann jeder nur seine persönliche Meinung wiedergeben, was MB aber aus begreiflichen Gründen unterließ. Ich, als Privatperson kann keinen Kredit verspielen, da ich nichts zu verlieren habe. Ich hoffe zumindest Einigen damit eine Anregung zum Nachdenken zu geben:

Die Natur stellt alle vor Herausforderungen und setzt damit einen Evolutionsprozess in Gang. Ich denke dieser Satz entspricht auch dem kategorischen Imperativ.

Stellen sie sich nun vor, die Welt wäre nicht so angelegt wie sie eben ist. Alles wäre gut wie im Paradies. Wo ist da ein Impuls für die Evolution?

Wie sollte man Gut und Böse, Hell von Dunkel unterscheiden und alle anderen Gegensätze.

Man wüsste nicht einmal was das ist

Ja wir wären noch immer im Status des Anfangs. Vielleicht wären wir Amöben ohne Hirn. Kann das Gott gewollt haben?

Und stellen sie sich vor, es gäbe keinen Schöpfer oder welches Wort sie auch immer verwenden wollen.

Das was ist wäre also purer Zufall und sinnlos.

Darum verstehe ich Atheisten überhaupt nicht. Diese sagen natürlich dass sie dem Leben selbst Sinn geben. Einverstanden. Aber welchem höheren SInn dient das? Ich bedauere Sie. Sie dienen der Schöpfung auch wenn Sie es nicht begreifen wollen, da für Sie die Schöpfung ja keinen höheren Sinn verfolgt.

Wenn für Sie Gott nicht beweisbar ist, so sollten Sie die Aussage von Richard Dawkins nicht vergessen der meinte

Gott kann nicht ausgeschlossen werden.

In meinem Blog finden sie noch viele Ideen zum Thema. Den Artikel in guter Auflösung können sie sicher bei der Kronenzeitung finden.

P.S.: MB hält immer wieder Vorträge bei verschiedenen Gelegenheiten. Ich versuche möglichst alle zu hören. Der Unterschied zu anderen Vortragenden liegt in der Art und Weise wie en passant Beweise angeboten werden, sodass man versteht warum etwas so ist. Im Gegensatz Politiker, die eben sagen dass es so sei ohne Beweis, weil sie es selbst nicht verstehen was sie sagen. Gilt natürlich nicht für alle Politiker. Es gibt Ausnahmen.

 

 

NR-Wahl 2019


Kurz nach dem Misstrauensvotum, das von Pilz angezettelt und eifrig von Drozda, Leichtfried und den Grünen unterstützt wurde,  schrieb ich diesen Beitrag.

Nun, es war eine leichte Übung das im Voraus zu erkennen. Hat nur Geld gekostet und den Protagonisten aber auch gar nichts gebracht.

Verzeihung doch etwas:

große Verluste.

Zumindest Hr. Drozda hat schon die Konsequenz gezogen. Sitzt eben jetzt im Parlament und ist weich gefallen. Hoffentlich hört Frau Rendi-Wagner nie wieder auf ihn. Ich halte es für eine gute Idee von mehreren Leuten , so wie HABK Kurz, sich eine Genralvollmacht geben zu lassen und in der SPÖ aufzuräumen. Sie hat zumindest in ihrem Beruf erfolgreich gearbeitet, ehe sie in der Politik gebraucht wurde und hoffentlich nicht verbraucht wird. Vorsicht manchmal haben sie im Wahlkampf die guten Sitten verlassen, Stichwort Fieber.