Wo gehören Zellen im Körper hin?


Dies ist mir ein Rätsel.

Zur Vorgeschichte: ich habe ja über Leben schon einiges gepostet. Aber bitte suchen sie im Blog noch nach „Leben“.

Ausgehend von der Eigenschaft der Materie auf atomarere Basis der Paarbildung O2, N2, H2 usw und der Kristallbildung von verschiedener Ordnung wie Oktaeder für Diamant = Kohlenstoff, der auch „Fußbälle“ und Röhren formen kann. Oder Salz das zu Würfeln kristallisiert. Oder selbst Zucker als organischer Kristall. Im Bild Antimon, sehr komplex und Pyrit.

Da kann man sich noch vorstellen, dass dies, bedingt in der äußeren form der Atome und Moleküle, zu „Gemeinschaften“ kommen kann, die diese Formen hervorbringen.

Aber wann weiss eine Zelle, dass sie zu einer Leberzelle werden soll? Oder Molche, wo z.B. ein Bein nachwachsen kann. Woher wissen dabei die angrenzenden Zellen wo sie sind und wie sie das Bein nicht verdreht ansetzten oder sonstiges?

ES steht das in der DNA aber wer liest die Anweisung?

Aus der Kristallbildung erkenne ich nur, dass es einfache Regeln sein können. Auch für die Form von Farnblättern hat man schon einen Algorithmus gefunden etc.

Bei höheren Wesen müssen es sehr komplexe Algorithmen sein. Und es muss die Eigenschaft mit eingeplant sein, dass die Regeln, wie im Kristall zwangsweise zur gewünschten Form führen.

Wer weiss mehr? Ich lasse Gott aus dem Spiel, der sehr wohl weiss wie es geht, da er es ja geplant hat mir den Naturgesetzen. Er wartet drauf, dass wir es entdecken!

Gottesbeweis für Atheisten


Atheisten lehnen einen Schöpfer, sie können auch Gott sagen, ab.

Naturgesetze sind zwar da, können aber keine Ursache haben. IMHO also unsinnig wären, da sie keinen Gesetzgeber haben.

Ich nehme an, dass die ganze Natur einen sehr geordneten Eindruck macht. Diese Aussage entspricht an sich dem Kategorischen Imperativ.

Können sie sich erinnern an die Annahme, dass ein Affe, wenn er nur lange genug an einer Schreibmaschine sitzt, ein Werk von Shakespeare zustande bringt?

Das wird als Unsinn angesehen und entspricht wieder dem Kategorischen Imperativ.

Die Natur und ihre Gesetze sind doch wesentlich komplexer als ein Werk von Shakespeare und das Alles soll keine Ursache, sich also ohne Schöpfer gebildet  haben?

Liebe Atheisten, wenn sie das meinen, spreche ich Ihnen jede Logik ab. Sie werden sicher wieder etwas erfinden um meine Aussage zu falsifizieren. Anderseits erkennen viele berühmte Wissenschaftler Gott an, wie z.B. Heisenberg.

Dabei kratzen wir Menschen doch erst ein wenig an dem was es noch zu entdecken gibt. Und was von Gott schon angelegt ist, weil wir es einmal brauchen werden.

Den Gottesbeweis von Gödel erkenne ich an, da er nur auf trockener Logik beruht, der ich nur interpretiert folgen kann.  Ich bitte sie auch in meinem Blog zu diesem Thema zu stöbern. Für mich gilt Gott ist.

Etwas zum nachdenken: Es gibt verschiedene Formen von Schneeflocken. Die Gemeinsamkeit der Zahl 6 beruht auf der Asymmetrie des Wassermoleküls. Schreiben sie den Code und schließen Sie alle Parameter ein, die die Form der Schneeflocke beeinflussen könnten. Dann stellen sie einige, der in der Natur vorkommenden Schneeflocken her. Ich stelle mir das als äußerst schwierig vor.

Ergänzend, als Zitate, eine kurze Gegenüberstellung von Buchstaben der Bibel und Basenpaaren der Human-DNA:

Wie viele Buchstaben hat die Bibel?

BBuchstaben

Die Human-DNA hingegen besteht aus, ebenfalls zitiert, siehe Link: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2001/daz-11-2001/uid-389

DNA_Basenpaare

„DNA Abschnitt als CTGA Text“ als Google Frage zitiert aus:                                    http://ls11-www.cs.tu-dortmund.de/people/martin/algoseq/algoseq.pdfDNA_text

Mit etwas Humor betrachtet, müsste man etwa 750 Affen beschäftigen um die DNA zu Papier zu bringen. Man ist allerdings überzeugt, dass im Genom eine Menge Junk-DNA enthalten ist. Es könnten also auch weniger Affen nötig sein. 🙂

 

 

 

 

SWR Nachtcafe „Glaube und Religion“


Gott gehört zu  meinen lebenswichtigen Grundsätzen. Deshalb diese Reflexion.

In dieser Sendung waren Leute pro und contra eingeladen. Ein Gläubiger mit Spontanheilung. Eine Atheistin die fünf Mal Krebs hatte und weitere Fünf incl. Moderator.

Besonders möchte ich Herrn Beda M. Stadler hervorheben der u.a. persönlich wurde und von Glauben als Wahnsinn etc. sprach.

Gegen Ende der Sendung eröffnete er nach der Goldenen Regel zu leben, die an sich mehr als 800x erwähnt, in verschiedenen Kulturkreisen vorkommt.

  Behandle andere so, wie du selbst behandelst werden möchtest.

Er unterscheidet nicht zwischen Amtskirche, die von fehlerhaften Menschen geführt und oft in den letzten 2000 Jahren Gutes als auch Schlechtes der Welt beschert hat und dem Glauben an sich. Er wurde leider nie gefragt über die Ursache der Natur, d.h. dem Kosmos und seinen Naturgesetzen. Ich hätte erwartet zu hören, dass die Naturgesetze zwar da sind aber keine Ursache haben, also unsinnig wären, da sie keinen Gesetzgeber haben.

Er hat als Grundlage seines Seins Kultur, Philosophie und Wissenschaft.

Fast hätte ich ihm geglaubt, wenn er nicht vorher vom religiösen Wahn gesprochen hätte. Damit nimmt er den Anderen ihre Freiheit was aber nicht mit der  Goldenen Regel im Einklang steht. Er gesteht uns auch keinen Freien Willen zu. Wer nimmt ihn uns? Gott jedenfalls nicht, auch wenn die Amtskirche das nicht gerne hört.

Ansonst lebt er mit seinen Ausführungen so, an denen sich manche Christen ein Beispiel nehmen könnten. Er hat eben nicht die Gnade der Erkenntnis gehabt. Gott wird ihn trotzdem willkommen heissen.

Die Stufe zwischen Toleranz und Respekt hat er noch vor sich. Beleidigen kann er mich mit seinen zu persönlichen Ausführungen nicht, da ich mir die Leute aussuche, die mich beleidigen könnten.

Bitte meinen Blog nach „religion“ bei Interesse zu durchsuchen, da alles, was in der Sendung zur Sprache kam, da zu finden ist.

 

 

 

 

Allerheiligen und Tod


Zum Datum 1. Nov. ein Artikel in der Kronenzeitung, siehe Foto, absichtlich mit sehr schlechter Auflösung um Probleme zu vermeiden.

Herr a.o. Professor Mag. Dr.Dr. Mathias Beck, Frau Mag. Dr. Katharina Lacina wurden eben interviewt. 

Meine Bewunderung gilt MB, ich lernte ihn auch persönlich kennen. Die Dame kannte ich noch nicht. Im Interview wurde er gefragt:

Hier kann jeder nur seine persönliche Meinung wiedergeben, was MB aber aus begreiflichen Gründen unterließ. Ich, als Privatperson kann keinen Kredit verspielen, da ich nichts zu verlieren habe. Ich hoffe zumindest Einigen damit eine Anregung zum Nachdenken zu geben:

Die Natur stellt alle vor Herausforderungen und setzt damit einen Evolutionsprozess in Gang. Ich denke dieser Satz entspricht auch dem kategorischen Imperativ.

Stellen sie sich nun vor, die Welt wäre nicht so angelegt wie sie eben ist. Alles wäre gut wie im Paradies. Wo ist da ein Impuls für die Evolution?

Wie sollte man Gut und Böse, Hell von Dunkel unterscheiden und alle anderen Gegensätze.

Man wüsste nicht einmal was das ist

Ja wir wären noch immer im Status des Anfangs. Vielleicht wären wir Amöben ohne Hirn. Kann das Gott gewollt haben?

Und stellen sie sich vor, es gäbe keinen Schöpfer oder welches Wort sie auch immer verwenden wollen.

Das was ist wäre also purer Zufall und sinnlos.

Darum verstehe ich Atheisten überhaupt nicht. Diese sagen natürlich dass sie dem Leben selbst Sinn geben. Einverstanden. Aber welchem höheren SInn dient das? Ich bedauere Sie. Sie dienen der Schöpfung auch wenn Sie es nicht begreifen wollen, da für Sie die Schöpfung ja keinen höheren Sinn verfolgt.

Wenn für Sie Gott nicht beweisbar ist, so sollten Sie die Aussage von Richard Dawkins nicht vergessen der meinte

Gott kann nicht ausgeschlossen werden.

In meinem Blog finden sie noch viele Ideen zum Thema. Den Artikel in guter Auflösung können sie sicher bei der Kronenzeitung finden.

P.S.: MB hält immer wieder Vorträge bei verschiedenen Gelegenheiten. Ich versuche möglichst alle zu hören. Der Unterschied zu anderen Vortragenden liegt in der Art und Weise wie en passant Beweise angeboten werden, sodass man versteht warum etwas so ist. Im Gegensatz Politiker, die eben sagen dass es so sei ohne Beweis, weil sie es selbst nicht verstehen was sie sagen. Gilt natürlich nicht für alle Politiker. Es gibt Ausnahmen.

 

 

Suche nach Aliens


Ein Artikel im Kurier:

Mich wundert das nicht. Es wurden Sterne bis 160 LJ Abstand untersucht. Wie sie in meinem Blog lesen können wird es, nach meiner Abschätzung, die natürlich hinterfragt werden kann, aber nicht ernstlich, sind im Kosmos nur in etwa 1 Million   Galaxien von 100 Milliarden Galaxien Wesen anzutreffen die eine höhere Zivilisation wie wir, oder höher, aufweisen. Entsprechend der Drake Gleichung wären es wesentlich mehr.

Selbstverständlich habe ich keinerlei Einwände gegen diese Suche. Der Mensch ist neugierig angelegt. IMHO kein Zufall.

Wenn in unserer Nähe etwas Zutreffendes gefunden werden sollte, so ist es sehr unwahrscheinlich, aber eben nicht auszuschließen.

Interessant wird es sein, ob es  Kommunikation geben kann. IMHO nicht mit den derzeitigen Technologien. Wenn wir, oder vice versa, eine Kommunikation starten, so wird die Antwort wohl kaum innerhalb der Lebenszeit des Senders ankommen.

Selbst mein interstellarer Antrieb, der an sich tödlich wäre, schafft das nicht um Kontakt aufzunehmen, da bei der Rückkehr kein Bekannter mehr leben würde. Das ist kein Widerspruch, siehe Zwillingsparadoxon. Wurmlöcher von denen man in der SF spricht sind state of the art  nur ein Gedankenspiel.

Es ist dieser Blog auch nur eine SF Erzählung. Ich würde es auch gerne erfahren, was “ da Draussen“ los ist.

Bibel TV


Ich sehe Bibel TV gerne. Anne auf Green Gables ist eine Serie, die schon mehrmals wiederholt wurde. Aber nicht nur diese Serie, auch Michael London mit der Serie „Ein Engel auf Erden“, an sich uralt, läuft mit Erfolg. Ebenso sind halbdokumentarische Filme über christliche Themen zu sehen. Hauptsächlich weil es gewaltfrei zugeht. Nicht so wie alle anderen Kanäle wo dauernd wer erschossen wird, Explosionen, die nichts aussagen, nur Krach machen etc. Auch die James Bond FIlme sind ja jetzt nur explosiv und Menschen fliegen durch die Luft. Was ist das für eine Aussage?

Nun, ich spende auch auf Bibel TV und habe  jetzt einen persönlichen Brief erhalten, wo es um Missionierung geht, den ich nur auszugsweise gutheißen kann.

Kommen also Menschen, die Jesus nicht kennen können nicht in den Genuss der Verheißungen von Jesus? Dazu brauche ich die Bibel nicht um das Gegenteil der im Bild getätigten Äußerungen nachzuweisen. Aber auch in der Bibel ist über den barmherzigen Samariter zu lesen. Lukas 10,25….

Jesus sagt damit, dass es reicht sich um den Nächsten zu sorgen und Ihn zu lieben wie sich selbst.

Das gilt natürlich auch für Atheisten und Leute die sagen „Religion ist Quatsch“.

Das kann man auch auf Flüchtlinge anwenden, die ihr Land und ihre Familien verlassen um bei uns als Wirtschaftsflüchtlinge, nicht Kriegsflüchtlinge,  unterzukommen. IMHO sollte man den „barmherzigen Samariter“ hier nicht als Grundlage heranziehen. Natürlich hilft man das Leben zu erhalten. Aber die richtige Maßnahme wäre dass die UNO endlich was tut und die politischen Verhältnisse speziell nun in Afrika so ändert, dass Niemand als Wirtschaftsflüchtling sich bei uns „auf die Straße legen muss“. Da sollten auch die NGO’s mitmachen. Afrika hat to date 1,3 Mrd Menschen und wird noch in diesem JHDT auf ca. 4 Mrd wachsen. Kann Europa so in etwa 2 Mrd. Menschen in Europa aufnehmen? Natürlich nicht.

Na gut , ein kleiner Ausflug um meine Meinung, die auch in meinem Blog deutlich zum Ausdruck kommt, zum Brief zu erläutern.

Liebe Bibel TV Verantwortliche. Bitte bleibt nicht so vage wie im  nur auszugsweise gezeigten Brief  und geben sie weiter wie man Jesus AUCH interpretieren kann und sollte.

Nochmals Flüchtlinge


Es gibt ja schon mehrere Blogs von mir betreffend Refugees.

Aber alle aktuellen Maßnahmen gehen, natürlich die erste Not lindernd, in die falsche Richtung.

Wie man erkennen kann entstehen Flüchtlingsströme nur durch Menschen, die ihre Macht leben wollen und nebenbei Geld erwirken, das sie ohnehin nicht ausgeben können.

Die UNO wäre das Gremium, das das verhindern könnte. Dazu gehören aber auch die Waffen liefernden UNO Mitgliedsstaaten, die sich diese Geldquelle nicht entgehen lassen wollen. In alphabethical Order:

China, Deutschland, Frankreich, UK, Indien, Italien, Russland und USA um die Großen zu nennen.

Die UNO ist, so wie die EU, ein zahnloser Tiger. Macht und Geld regiert die Welt.

Und N I E M A N D kann sich davon etwas mitnehmen. Lauter Kleindenker.

Gott hat Humor und wird lächeln


Gott im AT als auch in der Thora und im Koran ist ja recht ruppig und streng zu seinen Geschöpfen.

Um das zu verstehen, es geht ja hauptsächlich um daraus resultierendes Leid, sollte man sich aber in meinem Blog bezüglich Religion etwas einlesen. Insbesondere bin ich ja der Meinung der Vorsorge Gottes für alle Zukunft auch mit Gaben die wir noch gar nicht erkennen, dass wir sie brauchen werden. Heute noch sogenannte Wunder sind ein Teil davon.

Lesen sie also das Folgende unter dem Gesichtspunkt „Kann es auch so sein?“

Jesus ist ja nur bei den Christen Gott selbst. Siehe auch Trinität. Im Koran ist ja Jesus ein Prophet, aber nicht Gott selbst. Darum ja auch die Feststellung: Es gibt nur einen Gott und die Christen haben zwei, was ja nicht sein kann. Sie irren also.

So nun zum Punkt:

Gott im AT hat unzähligen Menschen den Tod gebracht, wie in der BIbel nachzulesen ist. Gott hat ja sicher das Recht seine Schöpfung in seinem Sinne zu lenken. Jesus macht es genau umgekehrt.

Ist also Gott inkonsistent? Sicher nicht, aber lösen sie das für sich selbst auf!

Jedenfalls werde ich meine Ansichten nicht ändern und mich nach wie vor wie der barmherzige Samariter verhalten. Aber, ich will nicht anders, nur für Jene, die wirklich Hilfe brauchen und reinen Herzens sind.

Das muss ich eine wenig erläutern: Auch ein Böser hat Anspruch auf Nahrung, Kleidung, Wohnung; die Grundbedürfnisse eben, im Falle von Lebensgefahr. Sozialschmarotzer kaum.

Palmöl und Schweineschmalz


Was ist verträglicher?

Wie ich auf Palmöl gestoßen bin weiss ich nicht so genau. Wahrscheinlich über die Rodung von Regenwald und die damit verbundenen Folgen u.a. für die Orang Utans.

Zurück zum Schweineschmalz, das ja seit Jahrzehnten bei uns verpönt ist, da es im Vergleich z.B. Rapsöl viel weniger mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthält, die u.a. die Entstehung von Krebs behindern sollen.

Zwischenbemerkung: Eines hat HP Trump erreicht: Er hat Fake News ins Licht gerückt, aber auch Alternative Wahrheiten erfunden. Na ja zumindest seine Mitarbeiter, aber er steht dafür gerade.

So ist es auch bei Palmöl: Was soll man glauben, da einem ja die Mittel fehlen um selbst etwas zu beurteilen. Auch auf Youtube gibt es ja Filmchen, die offenbar gefaked sind. Heutzutage ist kritische Distanz zu Allem angeraten. So, das zur Einleitung.

Ich bin eher gegen die Nutzung von Palmöl. Mir ist noch immer das Bild des nackten Mädchens aus Vietnam in Erinnerung, das durch Napalm Verbrennungen erlitt, aber überlebt hat.

https://www.welt.de/geschichte/article114225870/Die-ganze-Story-um-das-Foto-vom-Napalm-Maedchen.html

Napalm ist ja Palmöl mit Benzin gemischt, so heisst es. Vielleicht ist mir Palmöl deshalb suspekt, als auch durch den Verlust an Regenwald als auch durch Berichte wie diesen, wo Nutellagate und offensichtlich Watergate in Zusammenhang gebracht werden soll, aber das ist meine Interpretation:

http://kurier.at/wissen/nutellagate-risikofaktor-palmoel-und-was-dahinter-steckt/241.360.661

Wir  haben viele Lebensmittel auf ihre Inhaltsstoffe angesehen. Fast überall ist Palmöl oder Palmfett enthalten. Beim Nussstrudel von ÖLZ jedenfalls ist nur Rapsöl drin. Gratulation! Es gibt also auch Produkte ohne Palmöl. In Schokolade kann auch Palmöl enthalten sein.

Nun zum Vergleich Palmöl zum Schmalz, die beide ziemlich viel ungesättigte und einfach gesättigte Fettsäuren enthalten. Jedenfalls gut vergleichbar. Schmalz hat sogar ein wenig mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Also werde ich mir, nie aufgehört, mein Bratlfettbrot beim Heurigen gut schmecken lassen. Das schmeckt nicht so neutral wie Palmfett. Palmkernfett ist auch nicht ohne:

Leider etwas unscharf. In Wikipedia suchen. Auf WWF.at als auch Global2000 ist auch viel Info zum Thema zu finden. Nun zum Schmalz:

Die gesättigten und einfach gesättigten Fettsäuren sind ähnlich in der Zusammensetzung enthalten.

ALSO KANN MAN EIGENTLICH SCHMALZ AUCH ESSEN. Aber Palmöl klingt eben besser. Na ja.

fettich.de

Hocherhitzen würde ich Palmöl auf keinen Fall, aber das ist bei anderen Pflanzenölen auch so. Nur Erdnussöl ist wirklich hoch erhitzbar und gute Krapfenhersteller stellen ihre Krapfen damit her. Werden Donuts auch in Öl gebräunt?

Palmöl hat natürlich große Vorteile, da bei gleichem Flächenbedarf eine bis zu 5x größere Menge an Öl gewonnen werden kann im Vergleich zu Raps und Raps braucht viel Dünger. Olivenöl hat überhaupt sehr wenig Ertrag je Hektar.

Ich wage keinen Rat für meine Leser. Sie müssen sich selbst ein Bild machen, wenn sie kritischer Konsument sind, wozu ich sie ermuntere. Man kann finden, dass ein Deutscher bis zu 7 kG Palmfett im Jahr zu such nimmt, was mir jedenfalls hoch vorkommt. Palmöl ist jedenfalls billig und es dürfte wie immer die Gier ein Treiber zu dessen steigender Verwendung und Beliebtheit sein.

Googeln sie einfach den Begriff Palmöl.

Weltwirtschaftsforum und wachsende Ungleichheit


Dieses Forum hat lange gebraucht bis es auch bei mir nachliest, so wie viele Prominente erst Jahre danach das andenken, was längst in meinem Blog zu lesen ist. 😉

Auch dieses Forum kennt offenbar die Lorenzkurve und den Gini-Koeffizienten nicht, weil sie nur „wachsende Ungleichheit“ beklagt.

Einige Links zu meinen Beiträgen:

Ungleiche Vermögensverteilung

Das letzte Hemd hat keine Tasche

Finanzmarkt II

Finanzmarkt

Es ist höchste Zeit. Die SPÖ übrigens sollte lieber auch für das Wohl der Bevölkerung kämpfen um solche Entwicklungen zu vermeiden. Sonst wird sie sich weiter schwächen. Aber die anderen Parteien sind ähnlich nur auf Machterhalt aus statt ihre Anerkennung durch Tataen zu erlangen. Hoffnungslose Gesellen weit und breit, außer Peter Pilz und einige andere Politiker, die ich persönlich kenne.