Flüchtlinge II


Ergänzung zu meinem ersten Beitrag. Habe mich  ja auf Twitter aufgeregt, dass Beschäftigte beim ORF „Obergrenze“ statt Richtwert zum „scharfmachen“ verwendeten. Gerade höre ich in den News, dass schon beide Begriffe zumindst parallel verwendet werden. Na gut, bin zufrieden.

Aber nicht mit jenen Scharfmacheren, Gutmenschen, die sagen, dass es keine Obergrenzen geben kann.

So ein UNFUG.

Es geht nicht um den 37501. Liebe Leute, wenn man euch ernst nehmen soll so müsst ihr darüber nachdenken, wenn nicht einer mehr als den Richtwert zu uns will sondern 500000 in 2016. So, jetzt bleibt euer Mund offen, oder. so habe ich es ja nicht gemeint. Man muss alles zu Ende denken! Extreme zeigen dann deutlich wo es langgeht.

Es sind komischwerweise auch honorable Persönlichkeiten darunter. Nicht nur aufdringliche Kleinpolitiker.

HBGM Häupl jedenfalls sieht die Realität gut, meine ich.

Was mir nur auffällt ist und  jene, die ich s.o. gemeint habe, sollten  ein Pareto über die Flüchtlinge erstellen: Die überwiegende Mehrheit scheinen junge Männer zu sein, die hier sicher keine Partnerin finden werden, wie die letzten Ereignisse zeigen.

Na Gutmenschen, was macht ihr dann?

So ein Kleindenk! Enttäuschend.

2 Gedanken zu „Flüchtlinge II

  1. Pingback: Definition “Gutmenschen” | eRDe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.