Herr Nobelpreisträger Stieglitz gefällt mir!


Zitat aus der „DiePresse“ vom 8. Okt. 2014 : stieglitz

Zu den Eurobonds ist zu sagen, dass die EU noch nicht reif für einen verantwortungsvollen Umgang damit ist.
Da dieser Beitrag meiner Ansicht entspricht, muss wohl auch sehr geehrter Herr Stieglitz meinen Blog *) lesen HI 😉

Um die Wirtschaft anzukurbeln schlage fordere ich die jährliche Erhöhung der Geldmenge als Zahlung der EZB an jeden EU-Bürger vor.
Mit der unkontrollierbaren Bitte, das Geld auszugeben, da es ja nur Papier ist, wie Herr Stieglitz und ich sagen.

Ob man damit Gehalts- oder Pensionserhöhungen reduzieren kann habe ich nicht geprüft.
Auch nicht ob das gut wäre. Eher nicht denke ich.

Folgender Gedanke steckt dahinter:
Geld hat nur eine beschränkte Umlaufgeschwindigkeit.
I.a. so um 1 Jahr. Gute Unternehmungen schaffen 2x / Jahr. Ob es welche gibt die den Faktor 3 schaffen weiss ich nicht. In meiner aktiven Zeit haben wir uns sehr bemüht die Umlaufgeschwindigkeit zu erhöhen. Man schafft mit weniger Geld mehr Umsatz! Ich war aber nicht im Controlling sondern in der Entwicklung.
Weiters kann man damit die Banken umgehen, die wiederum Zinsen verlangen würden.

*) Alle Schulden durch eine einmalige volle Rückzahlung mit der Druckerpresse zu tilgen.