„Lecker“


Ausgehend von Deutschland macht sich das Wort „lecker“ breit.
Auch aus der Werbung ist es nicht mehr wegzudenken.

Ich kann diesem Wort keinen Geschmack abgewinnen, so wenig wie, denke ich eben, Goethe der Anwendung dieses Wortes etwas abgewinnen könnte.

Mit ein wenig Humor betrachtet:
Goethe hat dieses Wort eher nicht für den Geschmack von Speisen verwendet.
Sie wissen schon, da war ein Götz im Spiel. Wenn ich dann an was Gutes denk….

Deshalb lade ich alle deutsch sprechenden Menschen ein das Wort

„köstlich“ zu verwenden.

Freue mich schon auf hoffentlich viele Kommentare.