Asylanten in Drasenhofen


sollen nicht aus- und eingehen, wie es ihnen beliebt, schreibt heute der Kurier. Derzeit dürfen sie es.

IMHO: Österreicher, de sich an der Arbeitsstelle befinden, sollte des auch erlaubt werden, z.B. einem Lokomotivführer. (der Satz ist genderkonform)

Die Gutmenschen werden Österreich hoffentlich bald „kleinkriegen“ und dann?

 

2 Gedanken zu „Asylanten in Drasenhofen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.