Glysophat II


Gestern lief im ORF ein Beitrag darüber. Mit 2 Experten. Was dabei herauskommt wissen sie: Außer Angstmache nichts.

Ein wenig Daten und Fakten:

Es wird i.a. etwa 5 kg Glysophat  je ha Acker ausgebracht. Verdünnt mit 100 bis 400 l Wasser, aber das ist Nebensache, da nur der Wirkstoff betrachtet werden soll.

1 ha = 10000 m² = 1000000 dm²,  5 kg Glyso  = 5000 g = 5000000 mikrogramm = µg.  Auf 1 dm² = 10 cm * 10 cm entfallen somit 5 µg. Wenn man dann ca, 10*10*4 cm entnimmt ergibt sich ca. 1 kg Ackerboden, der ja schwerer als Wasser ist.

Nach einem Jahr, lt. Sendung im ORF,  sind in 1 kG Ackerboden s.o., noch 0,05 µg gerade noch nachweisbar.

Aber nicht Glysophat sondern seine Abbauprodukte, die offenbar den Pflanzen nichts ausmachen, sonst müsste man nicht Glys. wieder anwenden. Darüber gibt es scheints nichts für die Öffentlichkeit.

Sie wissen ja: mit Statistik kann man aussagen was man will. Also interpretiert:

Die Verdünnung von 5 kg nach einem Jahr je dm² beträgt  0,05 µg je kg Ackerboden. Das ist 1 auf 100 Millionen. Ist das viel?

Wenn sie in den Urlaub fliegen so ist ihre Chance nicht gut anzukommen etwa                    1 auf 10 Millionen. Das ist in 2017 besser: 1 auf 100 Millionen, ziemlich sicher denke ich.

Was ist trotzdem  ablehne ist das „reifspritzen“ von Getreide, wie auch das „dürren“ von Kartoffelkraut um den Erntezeitpunkt den Bedürfnissen anzupassen und nicht der Natur zu überlassen.  Es gibt aber schon einige Regelungen, die das, nur sozusagen, nicht erlauben. EU mach was deutlicher als die Krümmung von Gurken.

Weiters möchte ich nicht verhehlen, dass es Meldungen gibt, wo Leute öfters in den Spritzdunst von Glysophat kamen und ihre Gesundheit möglicherweise geschädigt wurde, Aber da habe ich keine Daten dafür.

Ergänzung 12. Juli, 2018: Der ORF brachte heute einige Info zum Satz oberhalb. Nämlich über eine Sammelklage in den USA von Personen, die vermuten durch die Arbeit mit Roundup erkrankt zu sein.

2018-07-12_1945_tl_01_ZIB-Magazin_USA–Klagen-geg__13982750__o__5421380825__s14332944_4__BCK1HD_19491502P_19522407P_Q6A.mp4

Die Sendung ist normalerweise eine Woche verfügbar.

2018-08-16: Seit einigen Tagen gibt es in den USA ein vorläufiges Urteil in dem Monsanto / Bayer? verurteilt wurde. Vielleicht ist Monsanto froh sich an Bayer verkauft zu haben? Möglicherweise wird Bayer das Geschäft rückabwickeln?

 

 

 

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.