Energiekosten in Österreich am Beispiel Strom


Ende Juni kommt wie immer die Jahresabrechnung. Seit Jahren  ist der Verbrauch 2500 kWh +- 100 kWh konstant.  Etwa 7 kWh je Tag aufgerundet, macht 1,4 Euro.

Aber wie teilt sich das auf?

Energiekosten                193,55  Euro

Netzkosten                     187,34

Steuern und Abgaben      128,95  incl. MWst,   107,46  ohne, also 2x Steuer bezahlt

Total also                        509,84

Schaut doch gut aus, denkt man. Nur 1,4 Euro jeden Tag, weniger als 1 Liter Benzin!

Und weil das noch als wenig erscheint schauen sie sich doch die Kostenaufteilung einmal genauu an und wundern sie sich selbst.

Die Stromverteilung, also die Bereitstellung der Leitungen ist IMHO viel zu hoch. Fast genau so viel wie die reinen Energiekosten. Wer verdient da unangemessen?

Bei Steuern und Abgaben wird auch schamlos ins Geldbörserl gegriffen.

Die reinen Stromkosten sind nur 38 % des Gesamtbetrages.

Vielleicht sind 60 % angemessen? Politiker tretet vor!

 

Apropos: alle 3 Jahre kommt jemand den Zähler ablesen um Missbrauch zu vermeiden. Ist das nötig wenn man schon jahrelang nicht schwindelt? Bin ich ein vermutlicher Betrüger?  das würde auch Kosten sparen! Ich kenne einige vergleichbare Haushalte die etwa 7000 kWh verbrauchen. Darauf hingewiesen meinten sie, dass sie sich gar nicht bewusst waren viel zu verbrauchen. Ich kenne auch 4 Personenhaushalte, die unter 2000 kWh verbrauchen.  Na gut, das reicht glaube ich.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.