Linux versus WIN10


Ein Freund bat mich eine DVD aus  Files von TV-Theken zu erstellen. Da bestimmte Downloads nur mit WIN möglich sind suchte ich auch gleich ein WIN Programm um die DVD zu kreieren.

Es gab den DVD-Creator gratis. Nur diverse Treiber und Converter fehlten. Letzten Endes gab ich dann auf wegen Fragen nach Daten von mir um diese Erweiterungen zu erhalten, nebst erforderlichen Registrierungen. Es geben ja Viele ihre Daten aus der Hand, aber ich nicht.

Nun, da ich Linux Fan bin fand ich im Ubuntu Softwarecenter das Programm DeVeDe Video Creator. Der Name ist lustig, da DeVeDe  ausgesprochen DIVIDI wieder ein Anglismus ist. Installationen in Linux sind ja in der Zwischenzeit einfacher im Vergleich zu WIN und lästige Fragen tauchen auch nicht auf.

Flugs war es installiert, die Bedienung intuitiv einfach, incl. Menüerstellung der DVD. Die fertige DVD, die das Programm auch gleich auf Checksumme prüft und die DVD abschließt, eingelegt in einen DVD-Player, lief tadellos.

Windows wird unangenehm unübersichtlich wegen des Datenhungers der Programme. Es wäre schön wenn Microsoft selbst hier irgendwie eingreifen könnte. Einen APPS  Store von MICROSOFT gibt’s ja zumindest schon.

In Twitter https://twitter.com/Aeerde41/status/961547375289470977 selbst frage ich schon nach einem Browser, der weniger Daten von mir will und bin auch bereit dafür zu zahlen. WERDE SICHER NICHT DER EINZIGE SEIN, DER SO ETWAS WILL.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.