Papst zweifelt manchmal oder“ Warum gerade ich“


Mit Interesse habe ich heute in den Salzburger Nachrichten diesen Artikel gelesen.

 

Es existiert ja  viel Grausamkeit, Gleichgültigkeit, Unterdrückung, Missachtung  und vor allem LEID generell. Als ich da gelesen hatte erinnerte ich mich an ein kurzes Gespräch mit Bischof Bünker betreffend Leid auf der Welt. Er meinte die Lösung dieser Frage wäre mit dem Nobelpreis zu belohnen.

Nicht nur mein lieber Papst Franciscus fragt sich oft, s.o., warum. Von Vielen weiss ich persönlich von dieser Fragestellung. Die Meisten fragen sich das, z.B. im Zusammenhang mit Krankheit.

Die Lösung dieser Fragen habe ich für mich persönlich vor einigen Jahren gefunden und sie ist sehr schön. Man kann sich annähern über die Frage;

Will Gott Marionetten?

Nun, ich denke Alle werden meinen Nein. Atheisten stellt sich diese Frage gar nicht.

Die Konsequenzen aus dem NEIN sind vielfältig:

Wenn Gott Marionetten wollte, hätte er die ganze Schöpfung sich nicht antun müssen. Das Jüngste Gericht wäre eine Farce. In seiner Allmacht hätte er den vollen Durchgriff auf seine Schöpfung. Nichts geschähe was er in seiner Allmacht voraus geplant hat.. Wir, nach seinem Ebenbild geschaffen, hätten keine Freude damit. Na ja, zumindest ich.

Adam und Eva 2,16 AT : Vom Baum der Erkenntnis darfst du nicht essen. Eva gab es noch nicht. Aber sie taten es doch! Die Konsequenzen waren klar.

Der Kern jedoch ist der Freie Wille, der damit erkennbar wurde und von Gott so geplant wurde.

Menschen sind also gottgewollt keine Marionetten und wir haben den Freien Willen..

Aus Sicht der Abläufe seit dem vermuteten Urknall lässt sich der Freie Wille der ganzen Natur ableiten. Ich will Heisenberg jetzt nicht hervorheben. Aber das Doppelspaltexperiment ist ein Hinweis auf den Freien Willen in der Natur. Es ist die Verfolgung eines Photons oder Elektrons eine Einschränkung des Freien Willens und sofort treten die Effekte am Doppelspalt nicht mehr auf.  Der Tsunami im Indischen Ozean, der viele Opfer forderte ist auch Ausdruck des Freien Willens. Es gibt ja Hinweise über die Vermutung dass der Mensch schon vorher unbewusst seine nächste Entscheidung im Voraus weiß und deshalb keinen Freien Willen habe. Nun, wenn mein Freier Wille letztlich vom Zustand eines Quants in meinem Hirn abhängt, so soll es so sein. Messen könnte man den Quantenzustand vorher sowieso nicht, also doch Freier Wille. Wenn der Freie Wille von jemand anderen beeinträchtigt wird, sei es weil er Hunger hat etc. , so ruft dies i.a. Leid hervor.

Leid und Freier Wille sind untrennbar miteinander verwoben.

Schon bei zwei Individuen herrschen die Gesetze des Freien Willens. Der Freie Wille eines Individuums endet ja dort, wo das Andere ihn beschneiden will und Macht ausübt. Freier Wille bedeutet, nach meiner Ansicht, dass Gott nicht im Detail weiss, was geschehen wird. Sonst siehe oben. Was heisst das jedoch?

Gott hat in seiner Allmacht auf einen winzigen Teil seiner Allmacht verzichtet um uns und der Natur den Freien Willen zu ermöglichen.

An sich ist der Zustand so gewollt und gut AT 1,31.

Eine andere Konsequenz der Freien Willens ist die Evolution selbst. Ohne den Stressor Leid wäre ja alles Gut und niemand und nichts sähe einen Anlass etwas zu verändern! Die Komponente Neugier kommt zum Vorschein.

Wir wären vielleicht noch nicht einmal Amöben. Von der Mondlandung nicht zu reden. In meinem Blog ist an vielen Stellen darüber zu lesen. Lesen sie sich bei Interesse ein! Eines ist jedoch klar: der Mensch entdeckt immer mehr von der Natur. Ich bin sehr überzeugt davon, dass Gott für ALLES vorgesorgt hat was wir noch brauchen könnten und entdecken werden.

Ein schöneres Weltbild kann ich mit gar nicht vorstellen. Ich hoffe möglichst vielen Menschen damit zu helfen und nicht an Gott zu zweifeln. Bitte, liebe Leser,  verbreiten sie diesen Beitrag, natürlich nur wenn es ihr Freier Wille gestattet.

An sich braucht man das AT nicht für die Ableitung meiner persönlichen Meinung. Es sei nur ein Hinweis auf die Verfasser des AT, die dies ähnlich gesehen haben müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.