Google Earth und Linux


Google Earth gibt es ja für alle Bertiebssysteme. Über WIN und MAC kann ich wenig sagen, außer dass man Virenscanner benötigt.

Leider hat Google Earth unter Ubuntu Linux manchmal Macken, was aber offenbar von Google geduldet wird?

Zum Fakt: Ziele die man bisher noch nicht angeflogen hat werden wohl auf der Karte richtig markiert, aber es wird die Position 0°,0° angeflogen, was nicht weit weg von ST. Helena ist.

Aber Ubuntu hat ja eine riesige Fan-Gemeinde und die hilft immer, wie folgt: Auf die Suche: „Google Earth fliegt Ziele nicht an“ findet man die Abhilfe im forum.ubuntuusers.de s.u. Diesen Text fügt man in eine dort angegebene Datei ein und danach ist der Fehler behoben. Das könnte ja Google von Haus aus tun, aber warum wohl nicht?

Exec=env LC_NUMERIC=en_US.UTF8 /opt/google/earth/free/google-earth.desktop

Eines ist allerdings klar. Wer will schon etwas anpassen? Da nimmt man lieber Virenscanner auf sich, die man in Linux noch immer nicht braucht und deshalb auch nichts kosten. Liebe Leser, verzeihen sie den kleinen Ausflug ins Computerinnere.

Ein Gedanke zu „Google Earth und Linux

  1. Pingback: Linux Ubuntu 18.04 und Google Earth | eRDe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.