Die Milchstraße in 46 Milliarden Pixeln


stellariumblog.com

Carinanebel
Der Carinanebel, in dem sich der Stern „Eta Carinae“ befindet (siehe unten). Bild: wikipedia

Beim stöbern bin ich auf ein wirklich tolles Online-Tool gestoßen. Astronomen der Ruhr-Universität Bochum haben das bislang größte astronomische Bild aller Zeiten erstellt. Das Bildformat spricht für sich: es besteht aus 46 Milliarden Bildpixel und ist 194 Gigabyte groß!!! Verwendet wurden Einzelbilder, die fünf Jahre lang zusammengestellt wurden.

Hier geht’s zum Tool -> http://gds.astro.rub.de/

Seit ebendiesen fünf Jahren überwachen Bochumer Astronomen unsere Galaxie auf der Suche nach Objekten mit variabler Helligkeit. Das können zum Beispiel Sterne sein, an denen Planeten vorbeiziehen, oder Mehrfachsysteme, in denen Sterne einander umkreisen und sich von Zeit zu Zeit gegenseitig verdecken. Nacht für Nacht macht das Team vom Lehrstuhl für Astrophysik zu diesem Zweck Aufnahmen vom Südhimmel. Sie nutzen dafür die Teleskope der Bochumer Universitätssternwarte in der Atacama-Wüste von Chile. Über 50.000 neue variable Objekte, die bislang nicht in den Datenbanken verzeichnet…

Ursprünglichen Post anzeigen 177 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.