Verschleuderung der Telekom an die Mexikaner?


Heute, 17. Okt. 2015 ein Thema im Kurier.  900 mio Euro sind im Gespräch. 4500 Beamte sollen dann übrig bleiben und wahrscheinlich von den Österrärmern bezahlt werden.

Nun, ein Rechenbeispiel: 4500 Beamte mit geschätzt 14x 4000 Euro/Monat incl. Lohnnebenkosten kosten 252 mio Euro jährlich. Nach 4 Jahren ist der Erlös verbraten.

Also ist es ein Nettoverlustgeschäft.

Als ich noch aktiv im Beruf war, haben wir nur investiert wenn innerhalb von 2 Jahren ein Gewinn zu erzielen war. Die Industrievertreter wissen das auch ganz genau.

Was sind denn das für Leute, die so was auch nur Andenken?

Schon der vergangene teilweise Verkauf an die Mexikaner war ein Geschäft. Ein Gutes?

Für die Berater auf alle Fälle. Sind denn alle schon abgehoben? incl. der Gewerkschaft, die bisher mitmachte! Gegenteiliges ist mir nicht bekannt. Über die Mehrheit der  Politiker verliere ich kein Wort mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.