Das letzte mal Hypo-Alpe-Adria


Die Angelegenheit ist ja nun, durch das Ungeschick von HBK Faymann und HFM Spindelegger, zum Selbstläufer geworden.
Auch wenn die Herren Lopatka und Schieder beauftragt wurden, etwas zu sagen, was ihnen sowieso niemand glaubt, denke ich.
HBK und HFM sagen ja gar nichts mehr in der Öffentlichkeit.
Na ja, so ist das, wenn man aus wahltaktischen Gründen den Österärmern Kosten aufbürdet. Wieder nichts gelernt!

Herr Düringer, wenn mir auch seine Glaskügelchen im Bart nicht gefallen, trägt einen Großteil dazu bei, wie auch die Umfrage des Parlaments.

Die HBK und HFM verhalten sich wie 5 jährige Kinder, die den Eltern einen Schaden nicht eingestehen wollen.
Solche unreifen Typen dürfen doch keinen Staat leiten ist meine persönliche Ansicht.

Was haben sie also zu verbergen? Wird schon herauskommen, da bin ich sicher!

Warum ist wohl ehemaliger HFM Pröll mit einem Posten bei Raiffeisen belohnt worden? Kann das nicht ein Indiz sein?

Man könnte sich fragen, nachdem HBK und HFM nicht die Gläubiger nennen wollen, ob nicht ein Großteil der Gläubiger österreichische Banken wären. Die EU will ja ohnehin alles transparent, warum beginnen sie nicht damit?

Nochmals: Wird sich schon herausstellen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.