Unzumutbare Wohnverhältnisse für Asylanten


Ich war auch Weltkriegsflüchtling. Aus Oberschlesien, damals Deutschland, vormals Polen, vormals Österreich.
1952 übersiedelte meine Mutter von Niederösterreich nach Wien. Vater im Krieg vermisst, später für tot erklärt. Zuerst wohnten wir in Untermiete in einem Zimmer, mit Küchenbenützung und wöchentlicher Badbenützung.
Verpflegen mussten wir uns selber. Unterstützung bekamen wir keine.
!954 ubersiedelten wir in eine Substandardwohnung 48 m², kein Wasser in der Wohnung, Klo am Gang hieß das damals. Wasser ließ meine Mutter einleiten. Bad gab’s nicht. Wohl das Tröpferlbad im Bezirk. Das war der Standard damals.
Wir wären glücklich gewesen, hätten wir es so luxuriös wie die Asylanten -ich bin kein FPler- in Kärnten gehabt.

Das wäre für Asylanten heutzutage sicher unzumutbar.

Was ich allerdings befürworte ist die Arbeitserlaubnis für Asylanten. Ich würde sogar sagen Arbeitspflicht. Natürlich mit Kontrolle und Konsequenzen.

Auch das wäre für Asylanten heutzutage sicher unzumutbar.

Was mir übrigens auffällt ist die Tatsache, dass vorwiegend junge Männer Asylanten sind. Sieht man ja im TV.
Siehe Votivkirche. Ebenso die Steuerung von, wie man hörte, Aktionisten aus Deutschland erfolgt und damit die Caritas in eine Zwangslage gebracht wird.

Provokativ gefragt: Warum kommen die Asylanten nach Österreich, wenn sie zu Hause unter besseren Bedingungen gewohnt haben und auch besseres Essen bekamen?
Wer lockt sie also nach Österreich, wenn es ihnen hier so schlecht geht?
Verschiedenes ist denkbar.

Was ich jedoch verurteile ist die Deportation von gut integrierten Familien.
Diesen Familien wird selten geholfen und nur dann, wenn das Fernsehen Druck macht. Hier sollten die Asylfreunde ansetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.