Geld, Finanzmarkt


Habe den Link heute gefunden. Er passt ganz gut zu meinen Ergebnissen, wenn auch die Institution Zentralbank = EZB nicht vorkommt, die ja die Geldmenge steuert.

http://neueerde.wordpress.com/humor/wie-funktioniert-geld/

Ich versuche ja immer den Kern einer Sache so kurz und prägnant als möglich darzustellen. In aller Kürze zum Finanzsystem:

Geld landet, nachdem es in der Wirtschaft einge Male gekreist ist bei jenen, die am erfolgreichsten tätig waren.

Die EZB muss also dauernd Geld in den Kreislauf einschleusen, damit die Wirtschaft arbeitet. Zinsen erhöhen den Geldbedarf logischerweise. Ebenso wie mehr Waren und Dienstleistungen = Wirtschaftswachstum.

Letzten Endes ist so viel Geld im System um einen Prozess in Gang zu setzen, wo versucht wird, Geld von anderen zu seinem zu machen, ohne etwas zu produzieren.
Siehe Salzburg als Beispiel dafür. Aber im Prinzip versucht es die ganze Welt.
Aber nur gewiefte Profis wie Goldmann & Sachs sind erfolgreich.
Sie als kleine(r) Mann(Frau) verlieren meist. (Ich mag das gendern nicht)

Was lernen sie daraus?
Versuchen sie ihr Geld möglichst in haltbaren Sachwerten zu investieren und möglichst wenig Geld(papier) zu besitzen. Gute Aktien gehören auch zu den Sachwerten. Für mich wird sich das Geldsystem noch ausgehen. Ob für meine Kinder bezweifle ich.

Man muss das gespeicherte Geld, dem kein Wert gegenüber steht, entwerten!
Methoden, auch elegante, gibt es !

Liebe Jugend, lest bitte meinen ganz ersten Blogbeitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.