Eurorettung


https://aeerde.wordpress.com/2012/03/01/finanzmarkt/
Herr Draghi, Chef der EZB hat endlich meinen Artikel vom 1. März gelesen. 😉

Er ist nicht so radikal wie ich, indem er nur jenen Anteil an Staatspapieren kaufen will, die einen vertretbaren Zinssatz überschreiten.

Nun, das ist falsch wie einfach zu zeigen ist. Zinsen bedeuten dass man für jene Geld verdienen muss, die einem Geld geborgt haben. Aber Griechenlands Wirtschaft schrumpft und es ist also kein Überschuss da, mit dem man Kredite zurückzahlen kann.
Griechenland kann nur negative Zinsen zahlen. Das hat aber Herr Draghi nicht im Sinn denke ich.

Vielleicht liest er diesen Artikel auch noch. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Herr Draghi spürt aber schon den Gegenwind von Vielen. Aber sie sind aus ihrer Deckung noch nicht deutlich herausgetreten!

Zuerst noch eine Bemerkung zum, ich sage Finanzmarkt generell, also Kreditnehmer und Geber.
Wer mehr Geld hat als er laufend braucht und es speichert dient dem Finanzmarkt. Gleichzeitig wird aber der kleine Mann, na ja jene die etwas sparen können, statt vom Staat geschützt zu werden, mit Billigung des Staates ausgenommen. Siehe auch Lorenzkurve und Ginikoeffizient in den Wiki’s.
Zinsen führen ja dazu, dass Geld immer dorthin wandert, wo Geld verborgt wurde. Ist letztlich alles Geld dort gelandet muss die Geldmaschine neues Geld in den Markt pumpen, damit dieses wieder bei jenen landet, die schon mehr als genug davon haben.

Jene die den Finanzmarkt steuern, handeln zutiefst unethisch und unmoralisch. Im speziellen aktuell Finanzverantwortliche von einigen Ländern, als auch die Geldgeber. Sie gehören ausgetauscht und durch Methoden und Maßnahmen ersetzt, die dem Menschen dienen.
Also eigentlich können es keine Menschen sein. Aber wie bewerkstelligen? Einige Ideen habe ich, aber wer soll überwachen? Die EZB könnte es sein. Islamic Banking ist eine Alternative. Diese Methode wird aber gerade von den Unmoralischen stark aufgeweicht. Die Methode schmeckt eben sehr süss! Jedenfalls ist im Islam, ich bin Christ, Gewinn erlaubt und gut. Adam Smith’s Kernsatz, was ein guter Handel ist, ist auch richtig, einseitige Maßnahmen sind kein guter Handel.
Es gibt noch viel dazu zu sagen. Meine Blogs enthalten manche Meinung dazu.

So zurück zu Draghi. Die Methode der USA, Geld zu drucken halte ich nicht für die Schlechteste, da sie den Kindern keine Schulden, aber auch sonst wenig hinterlässt. Also Geld drucken ist o.k. Der US$ Kurs als auch das engl. Pfund seit 1945 zeigen dies deutlich.

Was untersucht werden muss ist die Eignung der gerade minimal nötigen Geldmenge um den Markt nicht ausufern zu lassen.
Vielleicht ist meine Methode schlagartig die Schulden auf NULL zu setzen, auf lange Sicht die Geeignetste. Natürlich wird die Geldmenge im Markt verdoppelt und die Inflation steigt um den Faktor ZWEI ebenfalls schlagartig. Aber genaugenommen wird nur das gespeicherte Geld entwertet.
Leider damit auch die Renten, die auf dem Finanzmarkt basieren.

Also achtet darauf nur Sachwerte gespeichert zu haben, sodass die Unmoralischen auf ihrem Geld sitzen bleiben.
Die EZB, also Herr Draghi, kann sehr viel bewirken und ich wünsche Ihm und Uns viel Glück dabei.

Ein Gedanke zu „Eurorettung

  1. Pingback: Ökonmie und Philosophie | eRDe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.